• Baumfalke  - © Mika Selin, Birdnet

  • Margeriten 

  • Kraniche 

Im Süden des Päijänne kann man je nach Jahreszeit und Standort die unterschiedlichsten Vogelarten beobachten. Im Rahmen des Projektes Elämysten Päijänne (Erlebnis Päijänne) wurde für das Gebiet ein Vogel- und Pflanzenführer verfasst, in dem 40 Wasservögel vorgestellt werden, die am Päijänne und seinen Ausläufern im Röhricht der Buchten sowie im Nationalpark u. a. in Pulkkilanharju und auf der Insel Kelvenne leben. Auf die gleichen Vögel trifft man zu übrigen Zeiten auch in Feldgebieten und an Waldseen. Einige Arten kann man allerdings nur mit guter Ortskenntnis zu Gesicht bekommen.  

Im Führer sind außerdem 65 Arten der im Süden des Päijänne vorkommenden Gefäßpflanzen zusammengestellt. Hierbei handelt es sich nur um einen geringen Teil, denn allein im Nationalpark wachsen fast 300 Arten. Das Heft beschreibt die wichtigsten Erkennungsmerkmale der Vögel und Pflanzen. Bei Vögeln ist man hauptsächlich von den Merkmalen eines erwachsenen Männchens im Sommerkleid ausgegangen, bei den Pflanzen werden Form und Farbe der Blüte beschrieben. Zum besseren Erkennen der Pflanzen sind deren Standorte und Blattform aufgeführt. Ein Monatskalender gibt an, wann im Gebiet welche Vögel anzutreffen sind und welche Pflanzen blühen.

Der kostenlose Vogel- und Pflanzenführer ist bei den Fremdenverkehrsbüros oder -unternehmen des Gebiets erhältlich und kann hier heruntergeladen werden.